Gewerkschaftlicher Jugendaustausch nach Israel

Redaktion 17. Oktober 2018 0

Anfang Oktober nahm eine kleine Delegation von jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschaftern mit der DGB Jugend NRW an einem gewerkschaftlichen Austausch in Israel teil.

Bereits seit vielen Jahrzehnten bestehen gewerkschaftliche Kontakte zwischen Deutschland und Israel. Diese Kontakte trugen auch einst dazu bei, die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern aufzubauen. Nach dem Holocaust und der Ermordung von sechs Millionen Juden durch das deutsche Naziregime war diese Partnerschaft keine Selbstverständlichkeit. Aber – und das gilt bis heute – zusammen arbeiten wir daran, dass nachfolgende Generationen nie vergessen, was geschehen ist. Zusammen übernehmen wir damit Verantwortung, dass so etwas nie wieder geschieht.

Auf dem Programm stand unter anderem der Austausch mit der israelischen Gewerkschaftsjugend, sowie ein Besuch im Kibbuz, aber auch der einer jüdisch-arabischen Kindertagesstätte in Jaffo.

Wieder mit dabei ist unser OJA Mitglied Burak Güclü, nachdem er bereits im letzten Jahr dabei war und positiv im Jugendausschuss darüber berichtet hatte. Die Fahrten finden in der Regel jährlich statt und finden sich im Bildungsprogramm der DGB Jugend NRW.

Kommentar hinterlassen »

*